Perimeter Protection

Wehrtechnischer Report 04/2019

Umfassender Perimeterschutz zu Lande, zu Wasser und in der Luft

"Das ist die All-in-One-Lösung zur Verteidigung." - Die Beschreibung unserer Entwicklungsabteilung mag gewagt erscheinen, aber im Grunde ist das genau die Botschaft, die wir vermitteln wollen. Nach vielen Jahren und unzähligen Entwicklungsstunden hat Securiton ein ausgeklügeltes und vollständiges Perimeterschutzsystem entwickelt, das alle unsere besten Detektionstechnologien vereint. Damit besitzt es die Fähigkeit, Gefahren an Land, zu Wasser und in der Luft zu erkennen und die Personen innerhalb des Perimeters bestmöglich zu schützen.

Es handelt sich um das mobile Überwachungssystem SecuriWall M3, das speziell für die Ansprüche einer modernen Armee entwickelt wurde. Maximale Mobilität und Flexibilität durch Modularität standen für die Ingenieure im Mittelpunkt. Gleichzeitig durfte die Belastbarkeit, d. h. die Robustheit aller Komponenten, zu keinem Zeitpunkt vernachlässigt werden. Das Ergebnis ist eine Systemlösung, auf die wir stolz sind und welche zum Flaggschiff unseres Portfolios geworden ist.

Das Herzstück dieses Systems ist ein militärtauglich verstärkter Container, ähnlich den Binnenfrachtcontainern, wie sie täglich für Transporte mit Lastkraftwagen, Zügen oder Schiffen eingesetzt werden. Das ist einer der Vorteile unseres Systems. Die hohe Kompatibilität mit dem bestehenden Transportnetz garantiert eine einfache Handhabung, wenn es darum geht, alles schnell an einen anderen Standort zu verlagern. Der Container ist so konzipiert, dass zwei Drittel als Lagerfläche und ein Drittel als Kontrollzentrum genutzt werden können. Durch spezielle Einbauten ist jeder der Systemkomponente ein bestimmter Platz zugewiesen, sodass alles sicher verstaut werden kann und vor Beschädigungen geschützt ist. Das Kontrollzentrum kann auch sicher transportiert werden, ist sofort einsatzbereit und enthält alle Komponenten, die für die zentrale Steuerung des Systems erforderlich sind.

Am Zielort angekommen, zum Beispiel in einem temporären Militärlager, kann das System innerhalb weniger Stunden betriebsbereit gemacht werden. Dazu müssen die Sensoren aus dem Container genommen und vor Ort installiert werden. Die Verbindung zur Kontrollstation wird dann über eine Hybridverkabelung hergestellt, die sowohl Daten als auch Strom überträgt. Es werden spezielle manipulationssichere Steckanschlüsse verwendet, die einen sicheren Kontakt gewährleisten und Umweltbelastungen trotzen. Alle Komponenten wurden unter extremen Bedingungen und Einflüsse getestet, unter anderem bei extremen Temperaturen und unter Einwirkung von Staub, Sand und Wasser. Alle Anschlüsse sind klar definiert und das gesamte System ist eine umfassende Plug-and-Play-Lösung, sodass keine komplexe Konfiguration notwendig ist. System und Sensoren können sich mithilfe des GPS-Senders selbst konfigurieren, inklusive der Anzeige der genauen Positionen auf der Karte.

Sensor-Reichweite

Die Auswahl der verfügbaren Sensoren ist eine der Besonderheiten von SecuriWall M3. Prinzipiell ist ein breites Spektrum an Grundfunktionalitäten vorhanden. Darüber hinaus können Kundenwünsche in zukünftige Entwicklungen mit einbezogen werden, um so auch neue Funktionalitäten zu implementieren. Die Videosicherheitssoftware IPS VideoManager bildet die Basis für die Steuerung. Sie verwaltet alle Videoquellen, erleichtert die herkömmlichen Aufnahme- und Wiedergabefunktionen und bietet eine benutzerfreundliche Bedienung für integrierte Kameras.

Der für die sichere Überwachung wichtige Zusatznutzen liegt in der Integration intelligenter Videobildanalysen. Ein Analysemodul wird speziell für den Perimeterschutz eingesetzt, welches Eindringlinge oder unbefugten Zugang zum Gelände selbstständig in Echtzeit erkennt und automatisiert meldet. Das entsprechende Modul IPS Outdoor Detection löst eine automatische Alarmmeldung im Kontrollraum bzw. im Container aus. Die Meldung kann auch an jede andere Kontrollstation irgendwo auf der Welt oder an ein mobiles Gerät weitergeleitet werden.

Grundlage dafür ist das Zonenkonzept. Im Erfassungsbereich außerhalb des Perimeters werden Bewegungen von Personen erkannt. Dadurch wird ein Alarm ausgelöst, wenn ein Zugang in die Alarmzone innerhalb des Perimeters erfolgt. Die vom System durchgeführten Analysen führen zu einer Verringerung des notwendigen Personaleinsatzes, da die Software alle Kameras ständig und mit voller Konzentration überwacht.

Es können auch andere Sensoren in den IPS VideoManager integriert werden, die ebenfalls Alarmsignale anzeigen. Während das Videosicherheitssystem die nähere Umgebung überwacht, tastet ein Bodenradar das weiter entfernte Gelände ab und erkennt Objekte wie Menschen oder Fahrzeuge. Mikrowellensensoren, die ebenfalls unbefugtes Eindringen in das Gelände erkennen, können in unmittelbarer Umgebung des Perimeters positioniert werden. Selbst das Meer kann bei Bedarf mit Sonargeräten gesichert werden. Zaundetektionssysteme sind ebenfalls erhältlich. Diese reagieren auf Vibrationen oder werden per Ruhestrom überwacht.

Die durch UAS-Risiken (Unmanned Aerial Systems, unbemannte Flugsysteme) ausgelöste zunehmende Bedrohung aus der Luft wird anhand von Drohnendetektionssystemen abgesichert. Radarsysteme können fliegende Objekte in der Luft erkennen. Wenn UAS-Objekte früher erkannt und sogar identifiziert werden sollen, eignen sich HF-Sensoren. Diese erkennen und lokalisieren Steuersignale, die noch einige Kilometer entfernt sind, und können sogar das Modell des Flugobjekts anhand spezieller Eigenschaften bestimmen, gemäß der Funkkommunikation zwischen der Steuereinheit und dem Flugobjekt. Der Anwendungsbereich der Sensoren erfährt eine ständige Weiterentwicklung.

SecuriWall M3 ist das perfekte Perimeterschutzsystem, das für jede Anforderung individuell zum Einsatz kommt. Es ist aufgrund seiner Modularität absolut anpassungsfähig, immer sofort einsatzbereit und schnell in Betrieb zu nehmen - mit höchst effizientem Personaleinsatz. Alles in allem ist SecuriWall M3 ein echter Allrounder!

Umfassende Komponentenauswahl SecuriWall M3

Die Kontrollstation von SecuriWall M3

SecuriWall M3 integriert eine umfassende Auswahl an Sensoren

Lesen Sie den veröffentlichten Artikel als Download

Kontaktieren Sie uns

E-Mail: info@securiton.de

Zum Kontaktformular

Kontaktieren Sie uns

Telefon: +49 7841 6223-0

Ihr Direktkontakt